Deine Familienfotografin IM RAUM KAISERSLAUTERN
 
Schwangerschaft - paare - Kinder - Familien

 

Häufig gestellte Fragen 

1. Wie läuft es ab, wenn ich ein Shooting buchen möchte?

Am Anfang steht die Kontaktaufnahme - unkompliziert per Mail: info@manifique.de oder über das Kontaktformular.

Wir lernen uns kennen und besprechen eure Wünsche und Ideen für das Shooting oder die Veranstaltung und finden heraus, ob ich euch das, was ihr sucht, bieten kann. Ein ungezwungenes Verhältnis, bei dem die Chemie passt, sollte für beide Seiten eine Grundvoraussetzung sein.

Anschließend folgt ein wenig Papierkram - Vertrag, Datenschutzerklärung, Zahlung - bevor wir uns dann beim Shootingtag persönlich kennen lernen und eine tolle Zeit miteinander verbringen.

2. Wie wird die Zahlung abgewickelt?

Der Preis für das Shooting ist binnen zwei Wochen nach Leistungsdatum per Überweisung zu entrichten, die Rechnung kommt per Mail im Vorfeld.

3. Wann kann ich mit meinen Bildern rechnen?

Die Bearbeitung der Bilder braucht ihre Zeit. Jedes Bild wird individuell optimiert, sodass es am Ende in bestmöglicher Qualität an die Kundin oder den Kunden geht. In der Regel sollte hierfür eine Zeit von 2 bis maximal 3 Wochen eingeplant werden. Werden die Bilder dringend benötigt, beispielsweise als Geschenk für bestimmte Anlässe, können hier gegebenenfalls individuelle Absprachen getroffen werden, um die Bearbeitungszeit zu beschleunigen.

4. Erscheinen meine Bilder dann automatisch auf der Homepage oder in den sozialen Medien?

Im Vorfeld des Shootings wird schriftlich geklärt, welche Bilder wo veröffentlicht werden dürfen. Es gilt das Recht am eigenen Bild. Die Kundin oder der Kunde entscheidet!

5. Was bedeutet Bildbearbeitung?

Es ist schnell geklärt, was es nicht bedeutet: Schnell einen Filter darüber legen und speichern. Bildbearbeitung bedeutet aus einer Fotografie das Beste herauszuholen ohne es künstlich oder unrealistisch wirken zu lassen. Dies können Optimierungen in der Licht- und Farbgebung sein, es kann das Entfernen störender Gegenstände bedeuten oder das Retuschieren unerwünschter Elemente wie beispielsweise einer Haarsträhne, die ungünstig durchs Gesicht weht. Jedes Bild wird individuell behandelt und in maximaler Qualität für die Kundin oder den Kunden gespeichert.

6. Wie bekomme ich meine Bilder?

Die Fotos werden auf USB Stick gespeichert und persönlich gebracht oder per Post versendet. Bereits vorher können aber Bilder gezeigt und ein kleiner Einblick gegeben werden - "individuelle Absprache" ist auch hier das Zauberwort.

7. Wie kommen die Preise zustande?

Die Kosten für ein Fotoshooting decken die Arbeitszeit für Kontaktaufnahme, Shooting und Bildbearbeitung sowie die Kosten, die im Zusammenhang mit dem Auftrag entstehen. Hierzu gehören beispielsweise die Datenträger, das Bildbearbeitungsprogramm und laufende Kosten, die man als Fotograf*in trägt, um den Kund*innen das perfekte Ergebnis bieten zu können.

8. Gibt es auch die Möglichkeit, Studio-Aufnahmen zu machen?

Derzeit nicht. Alle Fotoshootings finden on location im Freien statt. Es wird hin und wieder Aktionen geben, die Sets in einem mobilen Studio vor Ort beinhalten.

9. Was, wenn es am Shootingtag regnet oder stürmt?

Bei Wetterverhältnissen, die ein Shooting unmöglich machen, wird selbstverständlich nach einem Ausweichtermin gesucht. Es besteht zudem die Möglichkeit je nach Auftragslage direkt einen Ausweichtermin mit ins Auge zu fassen.

10. Gibt es Outfits und Accessoires für die Shootings?

Derzeit nicht. Die Kund*innen bringen ihre Outfits und Accessoires selbst mit. Einzelne Dekoelemente z.B. für die Weihnachtszeit oder auch Seifenblasen für Kinder stehen aber zur Verfügung. Hier sind im Vorfeld Absprachen zu treffen.

 
 
 
 
E-Mail
Instagram